Neuigkeiten!


November 2013

Neue Naturkalender, ab sofort im Online-Shop erhältlich!



 




 


Oktober 2013

Fotoschau »Magische Momente« der Tierfotografie



Winfried Wisniewski ist ein weitgereister Mann. Die Tierfotografie ist seine Leidenschaft.
03.10.13 | 16:30 Uhr | Fotografengespräch mit Winfried Wiesniewski | Max Hünten Haus Zingst


April 2013

Am 20. April fand die Vernissage zu meiner Ausstellung in der Galerie "art.ist" in Castrop-Rauxel statt. Es war ein gemütlicher Vormittag mit guten Gesprächen und exzellentem Essen und Trinken.



Die Besucher lauschen gespannt
der Einleitungrede von Norbert Schwirtz


Eines der großformatigen Bilder "Gnus in Massen"


Diskussionen über die Bilder


Winfried Wisniewski signiert sein neues Buch
"Nordische Momente"


 

Lena betritt den Ausstellungsraum


 
April 2013 - Neue Ausstellung von Winfried Wisniewski

Am 20. April 2013 findet die Vernissage zur neuen Ausstellung von Winfried Wisniewski in der Galerie "art.ist" in Castrop-Rauxel statt.
Einladung (PDF)


Dezember 2012 - Naturblick


Cover

In der aktuellen Ausgabe der Naturfotozeitschrift "Naturblick" erschien ein 20-seitiger Beitrag von Werner Bollmann und mir, in dem unser Buchprojekt "Nordische Momente" vorgestellt wird.

 


Oktober 2012 - Im Online-Magazin "Augenblicke" ist eine weitere Bildstrecke von mir zu sehen

Internet-Adresse: http://augenblicke.t-online.de/tierfotografie-von-winfried-wisniewski/id_59860666/tid_embedded/sid_43385654/si_0/index


September 2012 - Ausstellung Lünen

Aus Anlass des 20. Jubiläums des GDT-Festivals in Lünen vom 26. bis 28. Oktober 2012 werden in der Rundturnhalle neben dem Theater Ausstellungen von Naturfotografen zu sehen sein. Auch ich zeige dort neue und alte Tierbilder.


Juli 2012 - Nikon gibt Entwicklung eines 800-mm-Superteleobjektivs mit F-Bajonett bekannt

Am 12.07. gab Nikon die Entwicklung eines wegweisenden neuen Superteleobjektivs mit Festbrennweite bekannt. Es ergänzt die Palette an NIKKOR-Objektiven für das FX-Format (Vollformat).
Das AF-S-Objektiv mit 800 mm Brennweite und einer hohen Lichtstärke von 1:5,6 ist mit Bildstabilisator (VR) ausgestattet und wird mit dem Autofokussystem aller FX-Format-Kameras von Nikon voll kompatibel sein.
Ein Prototyp des neuen Objektivs wird vom 19. bis zum 22. Juli 2012 beim Golfturnier Open Championship im Royal Lytham & St. Annes Golf Club in Lancashire, England, den Profifotografen präsentiert.
Das Objektiv wird außerdem vom 18. bis 23. September auf der Photokina 2012, der weltgrößten Foto- und Imaging-Messe in Köln, der Öffentlichkeit vorgestellt.

Hier gibt es weitere Informationen.

Hier sieht man ein Foto des neuen 800ers.


September 2011 - Nordische Momente


Cover

Der Norden – Taiga und Tundra. Landschaften, die unendliche Sehnsucht verheißen. Die bekannten Naturfotografen Werner Bollmann und Winfried Wisniewski haben sie bereist und ihre einmaligen Naturschönheiten im Bild festgehalten. Vom südlichen Schweden, wo sich im Frühjahr die Kraniche auf dem Zug versammeln, bis zum äußersten Norden Norwegens, zu den Seevogelkolonien der Varangerhalbinsel. Von den Fjorden im Westen bis nach Finnisch-Karelien, an der Grenze zu Russland, wo majestätische Braunbären durch die Wälder streifen.

Ob Kraniche, Bären oder Adler – den charismatischen Tieren des Nordens gehört die Liebe der beiden Naturfotografen seit jeher. Mit der Kamera haben sie ihnen nachgespürt, im magischen Licht der Mitternachtssonne und in der eisigen Kälte des nordischen Winters. Ihre klare Bildsprache und ihre einfühlsamen wie informativen Texte machen dieses Buch zu einer wahren Liebeserklärung an den Norden. Lassen auch Sie sich anstecken vom Nordlandvirus – lassen Sie sich fesseln von den Tiergeschichten aus Taiga und Tundra!

Weitere Informationen hier.

 



2. Kinderbuch von Winfried Wisniewski


Cover


Zusammen mit Uwe Skrzypczak hat Winfried Wisniewski ein weiteres Kinderbuch verfasst.

ISBN-10: 3794191714
ISBN-13: 978-3794191710

 




1. Kinderbuch von Winfried Wisniewski


Cover


Nach zahlreichen Naturreiseführern und Schulbüchern hat Winfried Wisniewski sein erste Kinderbuch geschrieben.

ISBN-10: 3868731067
ISBN-13: 978-3868731064

 



April 2011

"Mein Leben als Tierfotograf" - Winfried Wisniewski erzählt von 43 Jahren Naturfotografie

Unter diesem Titel ist in der Zeitschrift "Naturblick" (Ausgabe 1/2011) ein Beitrag über die naturfotografische Karriere von Winfried Wisniewski erschienen. Wisniewski erzählt in diesem Artikel viele Anekdoten aus seinem Lebenswerk und der wichtigen Rolle, welche die GDT darin spielt.

Hier geht es zum Text.



April 2009

"Winfried Wisniewski auch 2009 wieder GDT-Naturfotograf des Jahres"


Seit einiger Zeit kann man an Norwegens Küste Seeadler fotografieren, die von Ole Martin Dahle mit Fisch angelockt werden.
Im Sommer 2007 gelang mir dieses Foto von einem Seeadler auf Beutefang, dem eine freche Sturmmöwe im Nacken sitzt, eines der besten Bilder meiner Tierfotografenkarriere. Bei der "photo-session" am 22. Juli hatte ich einen perfekten Adleranflug von vorn. Eine dazwischen fliegende Sturmmöwe, auf die der Autofokus gleichsam begierig zugriff, zerstörte jedoch alle Hoffnungen auf ein fantastisches Adlerfoto.
Der Adler kam zurück, diesmal von der Seite. Ich habe ihn konzentriert mit dem 500er aus der Hand im Sucher gehalten und mich schon als Fotografen einer weiteren perfekten Sequenz "Adleranflug" gesehen, bis plötzlich wieder das Weiß einer Möwe im Sucher auftauchte. Ich habe natürlich geglaubt, auch diese Serie sei unbrauchbar und war traurig und wütend gleichzeitig.
In meinem Zorn wollte ich sofort alle Bilder auf der Karte löschen (und alle Möwen weiträumig verscheuchen), habe mich im letzten Augenblick jedoch entscheiden, die Aufnahmen zumindest einmal auf dem Laptop anzusehen. Zum Glück: Denn diesmal hatte die Möwe sich nicht zwischen mich und den Adler gedrängt, sondern sich auf dessen Nacken gesetzt, von wo sie beim abrupten Stopp nach dem Beutegreifen mit Vehemenz wieder heruntergerissen wurde. Zu meiner Überraschung war die Serie scharf – und ich auf einmal stark erleichtert.

Ein Schelm unter meinen Freunden, dem ich stolz dieses Foto gezeigt habe, meinte lapidar: "Mach Dir nichts draus – die Möwe kriegst Du mit Photoshop leicht weg!"

Technische Daten
Canon EOS-1D Mark IIN; 500mm/4; ISO:160 und -2/3 BL Unterbelichtung; Bl 4,5 bei 1/1250 Sek; 22.07.2007, 20.54 h


April 2008

"Winfried Wisniewski ist GDT-Fotograf des Jahres 2008"

Der Sterntaucher war einer der ersten Vögel überhaupt, die ich fotografiert habe -1968 auf Spitzbergen, als ich zum ersten Mal eine Spiegelreflexkamera in die Hand nehmen durfte (natürlich nicht meine eigene). Seitdem habe ich diese Art in Nordnorwegen und Island fotografiert, doch nie mit dem gewünschten Erfolg. Erst im letzten Sommer bot mir ein Moor in Südschweden die Möglichkeit, meine Vorstellung eines Sterntaucherbildes zu verwirklichen. Diese perfekt ans Schwimmen und Tauchen und nur "unzulänglich" ans Fliegen angepasste Art erhebt sich erst nach langem Anlauf vom Wasser, um sich dann in reißendem Flug zu entfernen. Dieses Foto entstand kurz nach dem Abheben von der Wasseroberfläche. Die Dynamik des geradlienigen, wenig wendigen und schnellen Fluges erschließt sich m. E. erst durch eine "Wischeraufnahme". Daher die hohe Blende, die bei der Belichtungsautomatik in Verbindung mit der Blendenpriorität den gewünschten Effekt ergab. (Das Bild ist also kein Abfallprodukt!) Der Vogel wirkt schnell, weil die bewegten Flügel und Füße verwischt und die aufspritzenden Wassertropfen in die Länge gezogen sind. Ein Bild mit kurzer Verschlusszeit und einem kanckscharfen Sterntaucher mag auch schön sein, die Dynamik dieses Augenblicks vermag es aber meiner Meinung nach nicht zu "visualisieren". Es freut mich als bekannten Verfechter auch solcher Art von Fotografie, dass die GDT-Mitglieder gerade dieses Foto zum Siegerbild gewählt haben.

Technische Daten
Canon EOS-1D Mark II N; 4/600 USM IS EF, 1/60 Sek bei Blende 14; ISO: 200.Bel. Automatik mit Blendenpriorität, Sachtler Stativ mit Panorama Fluidneiger. 26.06.2007, 18.07 h.

 

 

August 2007

Neu: Fotos von Seeadlern. Sehen Sie nach in der Galerie Seeadler, oder klicken Sie hier